erstellt von den Schülerinnen der Klasse 4a, Grundschule Machern 2014
und der Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)



Das Wetter in Machern mit 5-Tages-Prognose
Urlaub Nordseeinseln - © Nordseewolf.de



Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung

der Landesdirektion Sachsen zur Geflügelpest im Freistaat Sachsen


Gemeindepartnerschaft

zwischen der Marktgemeinde Purgstall an der Erlauf und der Gemeinde Machern - feierliche Verschwisterung am langen Wochenende vom 02.06. bis 05.06.2016

In der zurückliegenden Zeit gab es zwischen unseren deutsch-österreichischen Gemeinden viele Kontakte zwischen den Bürgermeistern/in, den Gemeinderäten, den Bürgern, insbesondere den Senioren, Jugendlichen und den Vereinen. Vertreter aus den Orten besuchten sich schon über mehrere Jahre gegenseitig. Es entstanden viele enge Beziehungen zwischen den Machernern und Purgstallern - bis hin zu gegenseitigen privaten Besuchen.

Daraus entstand der Wunsch nach einer engeren Gemeindepartnerschaft zwischen den beiden Gemeinden über die Grenzen hinweg und der Einbeziehung aller Einwohner der Gemeinden.

Die vielen Besuche sind Höhepunkte, die eine Partnerschaft lebendig werden lassen. Es sind eine Vielzahl gute, fast familiäre Bindungen entstanden. Seit Jahren wünschen wir uns die offizielle Anerkennung dieser, besser unserer Partnerschaft.

Die langjährig guten Beziehungen führten auch dazu, dass beide Gemeinderäte zur 1000 Jahrfeier von Machern beschlossen haben, die formelle Aufnahme einer Gemeinde-partnerschaft mit dem Ziel zu besiegeln, dass die Verbindungen beider Gemeinden auf allen Ebenen des Zusammenlebens auf ein festes, tragfähiges Fundament gestellt werden, damit der bisherige kulturelle und wirtschaftliche Austausch weiter wachsen kann.   

So werden wir vom 03. bis 05. Juni 2016 unsere Verschwisterung in der Gemeinde Machern feiern. Freundschaft und Verbundenheit lassen sich zwar nicht durch formelle Akte festlegen, aber in unserer heutigen Zeit braucht jedes Tun ein geeignetes Fundament und einen gut strukturierten Rahmen; unseren gemeinsamen Partnerschaftsvertrag.

Aus diesem Grund möchten viele Einwohner unserer Gemeinden nicht auf eine „Hochzeitsfeier“ im geeigneten Ambiente verzichten. Sie sind herzlich eingeladen. Das Programm finden Sie anschließend. Natürlich haben wir auch unsere Freunde aus unserer Partnerstadt Linden  in Hessen und aus der Partnergemeinde Macheren in Frankreich eingeladen.

Wenn Sie die Festvorbereitungen gern unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Mitteilung an mein Sekretariat: Frau Claus, Tel.-Nr. 034292 85011, Email-Anschrift: claus(at)gemeinde-machern.de.



Doreen Lieder
Ihre Bürgermeisterin

 

 


Unsere Verschwisterung mit Purgstall am 04.Juni 2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Kinder und Jugendliche,

am 4. Juni 2016 sind wir feierlich mit der Marktgemeinde Purgstall (Österreich) eine Gemeindepartnerschaft eingegangen.  Beide Gemeinden verpflichteten sich u.a., die Begegnungen zwischen allen interessierten Gruppen, Vereinen und Verbänden sowie auch den Erfahrungsaustausch der beiden Gemeindeverwaltungen nach Möglichkeit zu fördern.

Es war ein sehr gelungenes Festwochenende.  Mein herzlichster Dank gilt allen, die es vorbereitet und mitgestaltet haben. Ein ganz großes Dankeschön geht dabei insbesondere  an das Vorbereitungsteam Mario Neubacher, Jörg Grande, Ulrich Kappler, Kathrin Fuchs und Martina Jakobi-Wilhelm sowie an die  MitarbeiterInnen des Rathauses  Maritta Claus, Conny Maune, Markus Wege, Meike Gorgas, Hanka Lesser und Steffen Funke. Ebenso möchte ich mich für die große Unterstützung von Renate Schmidt, der Feuerwehren Machern und Gerichshain, dem ganzen Team des Sportparks Tresenwald,  unseren Hausmeistern, dem SV 90 Machern e.V., Familie Scheffler, Ivonne Albrecht vom Wagnerhof, der Stadt Brandis und allen, die das Programm gestaltet haben, recht herzlich bedanken.

Die rund 60 Gäste aus Purgstall und Linden haben sich in unserer Mitte sehr wohl gefühlt und danken sehr für die schönen Tage.
Zunächst kam die Delegation aus Purgstall mit dem Bürgermeister Christoph Trampler, dem Amtsleiter Franz Haugensteiner und den VertreterInnen des Purgstaller Tourismusvereins an. Wir begrüßten sie im Sportpark Tresenwald.

Johanna Hanspach führte uns am Freitag, dem 03. Juni 2016 durch unseren schönen Landschaftsgarten und die Kinder des Hortes der Grundschule Machern überraschten mit selbstgebackenem Kuchen am Schlossteich. Nach dem ausgiebigen Spaziergang sorgte Birgit Berger für ein gutes Mittagessen in der Sportlerklause.  Vielen Dank allen dafür!

Nach einem schönen Aufenthalt an den Lübschützer Teichen begrüßten wir  alle Gäste im Unterdorf Püchau. Der Platz am Brunnen hatte sich in ein kleines gemütliches Festgelände verwandelt. Alle genossen bei  traumhaftem Wetter und Kulisse die Begrüßung durch den Gesangverein Germania Gerichshain  e.V., den Kindern des Bildungszentrums Püchau e.V. und durch  die Leipziger AlpHornisten. Auch der gerade angereiste Purgstaller Musikverein spielte auf. Die Akteure des TheaterMacher(n) e.V. zeigten in der beginnenden Dämmerung  ihr  neues Programm. Vielen Darstellern  war dies ein besonderes Bedürfnis, da in Püchau die Wiege ihres Schaffens liegt. Die Gäste nutzten die Zeit auch zur Unterhaltung und für eine kleine Besichtigung des historischen Ortskerns von Püchau.

Am Samstag, dem 04.Juni 2016 durften wir Gäste auf dem Vereinsgelände der Priviligierten Bürger- Schützen-Gilde 1470 zu Wurzen e.V. sein. Hierfür besonderen Dank dem Vereinsvorsitzenden Mario Neubacher und seiner Frau. Die Gäste aus Purgstall und auch die Teilnehmer aus Machern haben sich mit Freude beim Wettbewerb eingebracht. Ein  Purgstaller belegte den 1. Platz und die Marktgemeinde erhielt zur Erinnerung eine Ehrenscheibe. 
Am Nachmittag schloss sich das Festprogramm auf dem Macherner Schloßplatz an.  Das gemeinsame Blasorchester der Musikschulen Muldental unter Leitung von Roland Krause und Christoph Ullrich bildete die feierliche Umrahmung der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde. Es wurden sogar ein paar Musikstücke zusammen mit dem Purgstaller Musikverein gespielt, welchen der Kapellmeister Anton Sauprügl leitet. Der Bürgermeister unserer Partnerstadt Linden (Hessen) Jörg König stand bei der Eingehung der Gemeindepartnerschaft  „ Pate“ und Bürgermeister a.D. Frank Lange gab u.a.  einen schönen Rückblick auf den bisherigen Weg  unserer freundschaftlichen Verbindung mit Purgstall.
Ein Dank allen, die die partnerschaftlichen Verbindungen bis heute mit Leben erfüllt haben und ich lade Sie alle ein, dies in Zukunft auch zu tun.
Als Zeichen  unserer partnerschaftlichen Verbindung überreichte der Bürgermeister von Purgstall, Christoph Trampler, 1 Apfel- und 2 Birnbäume aus dem Mostviertel , die wir gemeinsam auf der Obstbaumwiese im Schloßpark  einpflanzten. Unser Landrat Henry Graichen half beim Angießen.
Die Band  „Die Eis Boys“ sorgte zur Freude aller Anwesenden für tolle Stimmung auf dem Schloßplatz bis in den späten Abend.

Am Sonntag wurde der besondere Anlass der Verschwisterung mit einem Gottesdienst auf dem Marktplatz gefeiert. Hierfür herzlichen Dank an unsere Pfarrerin Barbara Lötzsch, unseren Vikar Sebastian Gunkel, den Spieler der mobilen Orgel Rico Feist sowie dem Posaunenchor und  Knut Lesser, der kurzfristig hier noch eine Unterstützung war. Das Wochenende wurde abgerundet durch die Darbietung der Gebläse-Manufaktur Wurzen unter Leitung  von Roland Krause. Auch das war großartig. Sehr gelungen war dabei auch der gemeinsame Auftritt mit dem Musikverein Purgstall.  Beide haben Kontakte  getauscht, vielleicht erleben wir ein solches Zusammenspiel in Zukunft mal wieder, möglicherweise in Purgstall? Herzlichen Dank an Roland Krause und Anton Sauprügl, die hier die organisatorischen Absprachen getroffen und natürlich an alle Musikanten, die das hervorragend ohne vorherige gemeinsame Probe umgesetzt hatten. Das Zuhören hat große Freude bereitet!

Nächstes Jahr wird es eine sogenannte „Rückverschwisterung“ in Purgstall geben, damit auch alle Purgstaller die Möglichkeit der Teilnahme haben. Ich halte Sie diesbezüglich auf dem Laufenden. Aus unserer Gemeinde wird eine Delegation nach Purgstall reisen.

Doreen Lieder
Ihre Bürgermeisterin

Unsere Verschwisterung mit Purgstall 1 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 2 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 3 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 4 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 5 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 6 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 7 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 8 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 9 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 10 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 11 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 12 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 13 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 14 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 15 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 16 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 17 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 18 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 19 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 20 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 21 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 22 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 23 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 24 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 25 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 26 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 27 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 28 Unsere Verschwisterung mit Purgstall 29


PURGSTALL - „DAS TOR ZUM ÖTSCHERLAND“

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Machern!

Es freut mich, Ihnen kurz die Marktgemeinde Purgstall vorzustellen: Unsere Gemeinde ist ein aufstrebender Wirtschaftsstandort mit 150 Dienstleistungs- und Gewerbebetrieben, zwei Fabriken, ca. 250 landwirtschaftlichen Betrieben und ein Verkehrsknotenpunkt im Erlauftal. Die beliebte Wohn- und Zuzugsgemeinde beherbergt ca. 6.100 Einwohner.

Purgstall - Natur..., wo die Landschaft mehr als Kulisse ist! Eine Symphonie inmitten der flachen Ausläufer des Alpenvorlandes und der Bergwelt des Ötscherlandes:

Die Erlaufschlucht gilt seit 1972 aufgrund der einmaligen landschaftlichen Eigenheiten als Naturdenkmal. Dem Besucher bieten sich wunderschöne Impressionen: stimmungsvolle Wasserplätze, wunderschöne Spazier- und Wanderwege, Rohrbrücke, alter Pratersteg aus Holz und zwei Aussichtsplattformen. Dies sind wahre Genüsse für einen Sonntagsspaziergang und Ausflüge.

Ein wahrer Augenschmaus - der Fischersteig: Auf einer Länge von 1,5 km wurde der über Jahrzehnte von Hochwasser und anderen Umwelteinflüssen nicht mehr durchgehend begehbare Fischersteig für trittsichere Besucher wieder begehbar gemacht. Es gibt mehrere Ein- und Ausstiegspfade, sodass man auch auf kurze Teilstrecken dieses Naturerlebnis genießen kann.
Um den Besuchern die einzigartige Flora und Fauna näher zu bringen, bietet die Marktgemeinde Purgstall Führungen mit speziell eingeschulten Kultur- und Landschaftsvermittlern an.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie unsere Homepage: www.purgstall-erlauf.gv.at besuchen würden. Hier erhalten Sie ganz genaue Informationen über unsere schöne Region.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme an der Verschwisterung zwischen der Gemeinde Machern und der Marktgemeinde Purgstall am Wochenende vom 03. – 05.06.2016.

Der Bürgermeister
Christoph Trampler


Kurzfilm 1000 Jahre Machern

Zur Erinnerung an 1000 Jahre Machern gibt es einen Kurzfilm. Bei Interesse kann die DVD bei der Gemeinde Machern zum Preis von 6,95 € erworben werden.
Die Bestellung können Sie unter claus(at)gemeinde-machern(Punkt)de auslösen.
Bei Bedarf veranlasst die Gemeinde eine Nachlieferung. Ein Soforterwerb ist nicht möglich.
In der Bibliothek Machern kann die DVD ausgeliehen werden.


1000 Jahre Machern

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Kinder,
ein besonderes Jahr hatte seinen Höhepunkt erreicht. Machern ist 1000 Jahre alt. Das war Anlass, vom 15. bis 21. Juni 2015 eine würdige Festwoche zu begehen. Es war gelungen, ein vielseitiges Programm bereit zu stellen und es hat Mitwirkenden und Gästen sichtlich viel Freude bereitet. Wir danken ganz besonders dem Organisationsteam unter Leitung von Gemeinderat Uwe Richter und Frau Astrid Sonntag vom Kinderheim Machern. Etliche Hände und Köpfe wurden benötigt, so gilt auch unser Dank den mitwirkenden Vereinen, den Kindereinrichtungen, der Musikschule Muldental, den Bands, der Kirchgemeinde Machern und allen weiteren fleißigen Unterstützern, die mit ihrer Kreativität und Ausdauer ein Fest mit den Bürgern für die Bürger ermöglichten.
Erwartungsvoll sahen wir den Feierlichkeiten verschiedener Art entgegen und können nun bilanzieren, die Festwoche war ein Erfolg.
Mein herzlicher Dank gilt auch allen Sponsoren sowie meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung Machern und des Sportparks Tresenwald.

Unter Beteiligung unserer Bürger und Kinder hat Machern nun ein Maskottchen, bezogen auf unseren schönen Park und der Züchtung der in der DDR bekannten Erdbeersorte „Machern“ bzw. der früher sehr begehrten Sorte „Ruhm von Machern“.
Für Münzsammler haben wir anlässlich des 1000- jährigen Jubiläums eine Gedenkmedaille 1 Unze, 999- Feinsilber prägen lassen. Abgerundet wird das Ganze durch die Herausgabe des Buches“ Machern im Zeitgeschehen“ von Willi Schmidt dank des Engagements von Mitgliedern des Regionalvereins Machern e.V. unter der Leitung von Manfred Lukaseder. Zu empfehlen ist auch die anlässlich des 1000 Jahrfestes entstandene Festschrift, die interessante Artikel mehrerer Autoren zur Geschichte von Machern enthält. Dazu wurde mühevoll recherchiert und Texte verfasst. Wir sollten es gelesen haben.

Unserer Einladung war auch der Bürgermeister unserer Städtepartnerschaft gefolgt. Jörg König kam mit einer Delegation aus Linden in Hessen. Aus Purgstall (Österreich) nahmen u.a. Bürgermeister Christoph Trampler, Marianne Fallmann, Bürgermeisterin a.D. sowie  Vertreter des Tourismusvereins teil. Der Gemeinderat von Purgstall und der unserer Gemeinde hatten jeweils einen Beschluss zur Verschwisterung gefasst, die zeitnah vollzogen werden soll. Vielleicht hatten Sie Gelegenheit, die „Purgstaller“ persönlich an dem von ihnen betreuten Stand kennen zu lernen und möchten bei der Vorbereitung der Verschwisterung helfen und diese auch miterleben, so wenden Sie sich an mein Sekretariat an Frau Maune unter maune(at)gemeinde-machern(Punkt)de oder unter 034292-8500.
Wir danken allen, die  dem engen Band der Freundschaft ein Gesicht geben. Jedes Jahr gibt es besondere Highlights z. B. das gemeinsame Jugendlager, dieses Mal in Machern oder das Seniorentreffen, welches im September in Purgstall stattfindet.

Höhepunkt aller Tage war der tolle Festumzug am Sonntag. Ein herzliches Dankeschön an Manfred Schubert und Reinhard Starke und besonders allen Mitwirkenden, die liebe-  und mühevoll  die gezeigten „Bilder“ vorbereitet hatten. Breite Bevölkerungskreise zeigten Interesse und Begeisterung an den markanten Darstellungen aus Vergangenheit und Gegenwart unserer Gemeinde.

Machern, ein begehrter Wohnort und Ort der Kultur, hat sich präsentiert und möchte auch in Zukunft ein würdiger Gastgeber sein.
Neben der großen Besucherzahl im Ortszentrum war eine solche auch bei den musikalischen- und Theaterveranstaltungen auf der Freilichtbühne an der Ritterburg zu verzeichnen. Viele dort anwesende Gäste äußerten den Wunsch, dass wir dieses wunderbare Ambiente öfter für solche Darbietungen nutzen sollten. Wir freuen uns diesbezüglich über Unterstützungsangebote für die Zukunft.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine gute Sommer- und Ferienzeit.

Doreen Lieder
Bürgermeisterin

 

1000 Jahre Machern 1 1000 Jahre Machern 2 1000 Jahre Machern 3 1000 Jahre Machern 4 1000 Jahre Machern 5 1000 Jahre Machern 6 1000 Jahre Machern 7 1000 Jahre Machern 8 1000 Jahre Machern 9 1000 Jahre Machern 10 1000 Jahre Machern 11 1000 Jahre Machern 12 1000 Jahre Machern 13 1000 Jahre Machern 14 1000 Jahre Machern 15 1000 Jahre Machern 16 1000 Jahre Machern 17 1000 Jahre Machern 18 1000 Jahre Machern 19 1000 Jahre Machern 20 1000 Jahre Machern 21 1000 Jahre Machern 22 1000 Jahre Machern 23 1000 Jahre Machern 24 1000 Jahre Machern 25 1000 Jahre Machern 26 1000 Jahre Machern 27 1000 Jahre Machern 28 1000 Jahre Machern 29 1000 Jahre Machern 30 1000 Jahre Machern 31 1000 Jahre Machern 32 1000 Jahre Machern 33 1000 Jahre Machern 34 1000 Jahre Machern 35 1000 Jahre Machern 36 1000 Jahre Machern 37 1000 Jahre Machern 38 1000 Jahre Machern 39 1000 Jahre Machern 40 1000 Jahre Machern 41 1000 Jahre Machern 42 1000 Jahre Machern 43 1000 Jahre Machern 44 1000 Jahre Machern 45 1000 Jahre Machern 46 1000 Jahre Machern 47 1000 Jahre Machern 48 1000 Jahre Machern 49 1000 Jahre Machern 50 1000 Jahre Machern 51 1000 Jahre Machern 52 1000 Jahre Machern 53 1000 Jahre Machern 54 1000 Jahre Machern 55 1000 Jahre Machern 56 1000 Jahre Machern 57 1000 Jahre Machern 58 1000 Jahre Machern 59 1000 Jahre Machern 60 1000 Jahre Machern 61 1000 Jahre Machern 62 1000 Jahre Machern 63 1000 Jahre Machern 64 1000 Jahre Machern 65 1000 Jahre Machern 66 1000 Jahre Machern 67 1000 Jahre Machern 68 1000 Jahre Machern 69 1000 Jahre Machern 70 1000 Jahre Machern 71 1000 Jahre Machern 72 1000 Jahre Machern 73 1000 Jahre Machern 74 1000 Jahre Machern 75 1000 Jahre Machern 76 1000 Jahre Machern 77 1000 Jahre Machern 78 1000 Jahre Machern 79 1000 Jahre Machernm 80 1000 Jahre Machern 81 1000 Jahre Machern 82 1000 Jahre Machern 83 1000 Jahre Machern 84 1000 Jahre Machern 85 1000 Jahre Machern 86 1000 Jahre Machern 87 1000 Jahre Machern 88 1000 Jahre Machern 89 1000 Jahre Machern 90 1000 Jahre Machern 91 1000 Jahre Machern 92 1000 Jahre Machern 93 1000 Jahre Machern 94 1000 Jahre Machern 95 1000 Jahre Machern 96 1000 Jahre Machern 97 1000 Jahre Machern 98 1000 Jahre Machern 99 1000 Jahre Machern 100 1000 Jahre Machern 101 1000 Jahre Machern 102 1000 Jahre Machern 103 1000 Jahre Machern 104 1000 Jahre Machern 105 1000 Jahre Machern 106 1000 Jahre Machern 107 1000 Jahre Machern 108 1000 Jahre Machern 109 1000 Jahre Machern 110 1000 Jahre Machern 111 1000 Jahre Machern 112 1000 Jahre Machern 113 1000 Jahre Machern 114 1000 Jahre Machern 115 1000 Jahre Machern 116 1000 Jahre Machern 117 1000 Jahre Machern 118 1000 Jahre Machern 119 1000 Jahre Machern 120 1000 Jahre Machern 121 1000 Jahre Machern 122 1000 Jahre Machern 123 1000 Jahre Machern 124 1000 Jahre Machern 125 1000 Jahre Machern 126 1000 Jahre Machern 127 1000 Jahre Machern 128 1000 Jahre Machern 129 1000 Jahre Machern 130 1000 Jahre Machern 131 1000 Jahre Machern 132 1000 Jahre Machern 133 1000 Jahre Machern 134 1000 Jahre Machern 135 1000 Jahre Machern 136 1000 Jahre Machern 137 1000 Jahre Machern 138 1000 Jahre Machern 139 1000 Jahre Machern 140 1000 Jahre Machern 141 1000 Jahre Machern 142 1000 Jahre Machern 143 1000 Jahre Machern 144 1000 Jahre Machern 145 1000 Jahre Machern 146 1000 Jahre Machern 147 1000 Jahre Machern 148 1000 Jahre Machern 149 1000 Jahre Machern 150 1000 Jahre Machern 151 1000 Jahre Machern 152 1000 Jahre Machern 153 1000 Jahre Machern 154 1000 Jahre Machern 155 1000 Jahre Machern 156 1000 Jahre Machern 157 1000 Jahre Machern 158 1000 Jahre Machern 159 1000 Jahre Machern 160 1000 Jahre Machern 161 1000 Jahre Machern 162 1000 Jahre Machern 163 1000 Jahre Machern 164 1000 Jahre Machern 165 1000 Jahre Machern 166 1000 Jahre Machern 167 1000 Jahre Machern 168 1000 Jahre Machern 169 1000 Jahre Machern 1701000 Jahre Machern 171 1000 Jahre Machern 172 1000 Jahre Machern 173 1000 Jahre Machern 174 1000 Jahre Machern 175 1000 Jahre Machern 176 1000 Jahre Machern 177 1000 Jahre Machern 178 1000 Jahre Machern 179 1000 Jahre Machern 180

Um sich die ganze Bilderstrecke anzuschauen auf das Foto klicken oder besuchen Sie die Galerie!
Fotos: BM Doreen Lieder, RGB

 

 


B-B-M Camp 2016 der Jugendfeuerwehren

Vom 17. bis zum 19.06.2016 fand zum ersten Mal ein gemeinsames Zeltlager mit den Jugendfeuerwehren Bennewitz, Altenbach, Brandis, Gerichshain und Machern auf dem Zeltplatz an den Lübschützer Teichen statt.

Früh morgens auf dem Zeltplatz

Am Freitag, dem 17.06. war es gegen 17.00 Uhr soweit und die 55 Kinder und Jugendlichen im Alter von 8-17 Jahren und 20 Betreuer begannen die kleine Zeltstadt zu errichten. Bereits beim Aufbau lernten sich alle Teilnehmer recht schnell kennen, was auch das Ziel des gemeinsamen Zeltlagers sein sollte, nämlich das Kennenlernen fördern und die Zusammenarbeit der benachbarten Jugendfeuerwehren zu verbessern. 19.00 Uhr fand der Eröffnungsappell statt. Bei einem gemeinsamen Abendbrot und gemütlichen Lagerfeuer endete der erste Tag.

Eröffnungsappell

Der zweite Tag startete neben Frühsport und anschließendem Frühstück mit einer Führung durch den Stasibunker. Die Kinder und Jugendlichen legten mit Bravour das Jugendfeuerwehrabzeichen „Jugendflamme Stufe 1 oder 2“ ab. Das ist eine einheitliche Prüfung der Jugendfeuerwehren in Deutschlandland. Neben Notruf, Erster Hilfe, Feuerwehrgrundfertigkeiten stand hier auch die Teamarbeit im Vordergrund. Dieser erfolgreiche Tag wurde mit einer Kinder- und Jugenddisko abgerundet.

Am Sonntag sollte es nochmal richtig sportlich werden. Beim Schlauchbootrennen ging es nicht nur darum, die schnellste Zeit zu holen, sondern es waren auch Koordination und Geschick gefragt. Auch beim anschließenden Kleinfeldfußballturnier bewiesen alle großen Einsatz. Bei beiden Wettkämpfen war der gezeigte Teamgeist aller Mannschaften vorbildlich, ganz getreu dem Motto: Einer für alle, alle für einen!

Schlauchbootrennen

Bei dem Fußballturnier sicherte sich die Jugendfeuerwehr Gerichshain einen sehr guten 2. Platz und  die Jugend aus Machern beim Schlauchbootrennen ebenso.
 
Nach den erfolgreichen Wettkämpfen wurden alle Zelte gemeinsam zurück gebaut und es fand der Abschlussapell statt, bei dem alle Auszeichnungen vorgenommen wurden. Es bleibt festzuhalten, dass es allen Teilnehmern sehr gut gefallen hat.


Abschlussappell

Wir danken den FFW Bennewitz und Brandis, von denen die Initiative dieser großen Veranstaltung ausgegangen war und die die Federführung in der Organisation übernommen hatten sowie den 5 Ortswehren, die sich bestens in die Vorbereitung eingebracht hatten. Die Begeisterung aller war groß und es ist wunderbar, dass dieses Camp aller 2 Jahre durchgeführt werden soll.

Unsere große Anerkennung  und Dank gilt den tollen Leistungen, der Disziplin, dem großen gezeigten Teamgeist und der hervorragenden Organisation sowie der Durchführung dieses Zeltlagers. Nicht zuletzt haben alle Teilnehmer auch ein riesen Lob für das tadellose Ordnunghalten auf dem Platz bekommen.
Da können wir allen nur sagen: „Chapeau- Hut ab!“

Besonderen Dank sprechen wir allen Jugendwarten und den Betreuern aus, welche ein verlängertes Wochenende  ihre Zeit ausschließlich  unseren „Kleinsten und mittleren Brandschützern“ widmeten. Unser Dankeschön geht auch an die Familien der Kameradinnen und Kameraden.

David Kolodziej
Gemeindewehrleiter
FFW Machern

Doreen Lieder
Bürgermeisterin


Medaillen zum 1000 jährigen Jubiläum von Machern


Medaille Vorderseite


Medaille Rückseite

Eine Medaille aus Feinsilber hat ein Gewicht von einer Feinunze (31,1g), weist einen Durchmesser von 38,6 mm auf und verfügt über einen geriffelten Rand. Die Vorderseite zeigt das Schloss Machern und die Rückseite das Wappen der Gemeinde mit dem Verweis auf die Ersterwähnung im Jahr 1015.
Das attraktive Sammlerstück kann ab sofort im Rathaus im 1.OG  in der Kasse bei Frau Bäzold zum Preis von 49,90 € erworben werden.
Zögern Sie nicht, wenn Sie eines der wertvollen und attraktiven Sammlerstücke kaufen möchten, das immer an das besondere historische Jubiläum des 1000 jährigen Bestehens von Machern erinnern wird.

Der Verkauf findet zu den üblichen Öffnungszeiten statt:
dienstags von 09:00 – 12:00 und 13:00 – 18:00 Uhr sowie
donnerstags von 09:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr

 


Fest der Vereine

20 Jahre Stasibunker / Sommerfest Waldgartenverein Lübschützer Teiche

Die Festivitäten zu den 3 Anlässen waren ein voller Erfolg. Auch das Wetter hat gut mitgespielt.  Auf dem Gelände des Stasibunkers konnte das Fest der Vereine steigen. Natürlich konnte dabei auch der Bunker besichtigt werden und interessierte Bürger informierten sich über die 20jährige Geschichte des Stasibunkers. Unser besonderer Dank gilt dem Bürgerkomitee Leipzig e.V, hier insbesondere Frau Bleyl und Herrn Müller, die auf dem Gelände alles bestens vorbereitet hatten. Weiterhin gilt Herrn Groth, dem Vorsitzenden des Waldgartenvereins und Herrn Dölle  für die Organisation des Sommerfestes einschließlich Werbung unsere große Anerkennung.
Die Vorbereitungsarbeiten unter Leitung von Frau Fuß, Vorsitzende des Vereins Zukunft Mache(r)n e. V.  und Herrn Steglich vom Regionalmanagement liefen mit allen Vereinen und Unterstützern sehr konstruktiv und harmonisch. Allen Mitwirkenden herzlichen Dank  dafür und für die gelungenen Festtage mit den wunderbaren Programmpunkten.  Der Gesangverein Germania Gerichshain e.V. hat u.a. auch zusammen mit den Kindern des Bildungszentrums Püchau e.V. musiziert und es gab auch Tanzeinlagen der Kinder. Die Theatermacher gaben einen Einblick in ihr neues Programm „Sagenhaftes Muldental“. Die Minifeuerwehr Gerichshain zeigte  unter Leitung von Herrn Estel und Herrn Friedrich ihr Können bei einem kleinen Löschangriff. Das sorgte für sehr viel Spaß. Ihre eigenen Krankenschwestern hatten sie auch dabei. Ein Dankeschön geht auch an das DRK für die Vorführung der Rettungshundestaffel, dem TV Machern Grün-Weiß e.V., Herrn Schramm, an das Kinder-und Jugendhaus  sowie das Kinderheim Machern  für den Spiel/Spaß auf der Hüpfburg sowie auch für deren Kreativangebote und die von KulturRäume Püchau e.V und  des Regionalvereins.
Der Stand  der Bibliothek samt Möglichkeit zum Schachspiel erfreute sich auch großer Beliebtheit. Die Wild Hogs unterstützten geordnetes Parken und  Familie Meding sowie  die Gaststätte Waldeck sorgten u.a. für eine gute Versorgung. Auch allen nicht Genannten vielen herzlichen Dank!
Die Fotos geben einen Eindruck über das sehr schöne Fest.

Doreen Lieder
Ihre Bürgermeisterin